Persönlichkeiten der Musikkapelle Fliess

In der Geschichte der Musikkapelle Fliess finden wir viele Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße um die Belange des Vereins engagiert und einen Großteil ihrer Freizeit der Kapelle gewidmet haben. An dieser Stelle sind lediglich exemplarisch für alle Idealisten der Vergangenheit und Gegenwart einige Musikkameraden erwähnt.

Ehrenmitglied File Paul

Ehrenmitglied FILE Paul
Am 17. November 2001 ist unser Ehrenmitglied, Paul File, nach kurzer Krankheit von uns gegangen. Paul ist 1948 der Musikkapelle Fließ beigetreten, zu einer Zeit, in der es galt, die Kapelle nach dem Zweiten Weltkrieg neu zu formieren und mit großen Anstrengungen wieder aufzubauen. Anfänglich spielte er das 2. Flügelhorn, wechselte dann zum 1. Flügelhorn, später zum F-Bass und schließlich zum Bariton, das er von 1962 bis 1989 spielte. Paul hat sich stets um die Belange des Vereines gekümmert und war außerdem von 1953 bis 1959 Obmann unserer Kapelle. 42 Jahre war er aktives Mitglied und so wurde Paul auf Grund seiner Verdienste und auf Grund seines Engagements am 9.12.1989 Ehrenmitglied der Musikkapelle Fließ.

Langjähriges Mitglied und Obmann Juen Kassian

Langjähriges Mitglied und Obmann
JUEN Kassian

Am 6. Dezember 2002 ist unser langjähriges Mitglied, Juen Kassian, völlig unerwartet von uns gegangen. Mit Kassian verlieren wir einen Musikkameraden, der zeit seines Lebens ein begeisterter und treuer Musikant war. Schon 1948, also kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, im Alter von 18 Jahren, kam Kassian zur Musikkapelle und half tatkräftig mit, die durch den Krieg aufgelöste Kapelle wieder neu aufzubauen. Kassian war insgesamt 34 Jahre aktives Mitglied und darüber hinaus war er von 1950 bis 1964 Archivar und von 1964 bis 1972 Obmann unseres Vereines.

Langjähriger Kapellmeister und Ehrenkapellmeister Riezler Paul

Langjähriger Kapellmeister und Ehrenkapellmeister
RIEZLER Paul

Paul Riezler war von 1928 bis 1934 Kapellmeister der Musikkapelle Fliess. Nach einem Intermezzo von Franz Salzmann hat Paul Riezler wiederum von 1935 bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges die Kapelle geleitet. 1948 wurde die Kapelle unter der Leitung des Kapellmeisters Paul Riezler und des Obmannes Alois Schlatter wieder neu aufgebaut.

1969 schied Paul Riezler aus gesundheitlichen Gründen als aktives Mitglied aus der Kapelle aus, und die Kapelle ernannte ihn zum Ehrenkapellmeister.

Paul Riezler ist ein beispielgebender Idealist und hat 47 Jahre der Musikkapelle gedient, so steht es in Chronik der Musikkapelle geschrieben.

Langjähriger Kapellmeister und Obmann Schlatter Alois

Langjähriger Kapellmeister und Obmann Schlatter Alois

Schlatter Alois hat bereits vor dem Zweiten Weltkrieg, von der Stadtmusikkapelle Landeck kommend, als ausgezeichneter Klarinettist bei der Musikkapelle Fließ mitgewirkt.

Durch die Wirren des Krieges wurde die Kapelle aufgelöst. Nach dieser elenden Zeit hat Alois Schlatter mit seinem Freund, Paul Riezler, mit der Musikkapelle praktisch wieder bei der Stunde null begonnen. Mit viel Mühe und Kleinarbeit konnte die Musikkapelle Fliess im Jahre 1948 wieder auftreten.

Alois Schlatter war 11 Jahre Obmann, 11 Jahre Kapellmeister und hatte bis 1971 seine schneidige Stabführung inne. Wegen seiner außerordentlichen Verdienste um die Musikkapelle wurde er im April 1967 zum Ehrenmitglied ernannt. (Auszug aus der Grabrede von Knabl Urban)

Musikkamerad Otto Schütz

Unser Musikkamerad, Otto Schütz, ist am 22.1.2004 im Alter von 76 Jahren verstorben. Er war 34 Jahre aktives Mitglied der Musikkapelle Fliess.